Allgemein

126. BVT in Berlin

Veröffentlicht

Wir sind für euch in Berlin gewesen! 

Dort fand am Christi-Himmelfahrt-Wochenende die 126. Bundesverbandstagung (BVT) des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden in Deutschland e.V. (BPhD) statt. Hier kommen alle Pharmaziefachschaften der Bundesrepublik zusammen und es wird hauptsächlich der Fahrplan für das kommende halbe Jahr diskutiert. 

Anträge
Dieses Mal haben wir einige Anträge abzuhandeln gehabt. Unter anderem haben wir beschlossen, dass der Vorstand bis in einem halben Jahr ein Konzept auszuarbeiten hat, wie wir mehr Positionspapiere erstellen und beschließen können. Auch wurde beschlossen, dass der Vorstand im Allgemeinen umstrukturiert und dass hierfür in den kommenden Monaten eine Datengrundlage geschaffen werden soll. Dabei könnt auch ihr euch einbringen. Bald wird es Umfragen geben, anhand derer in Erfahrung gebracht werden soll, was sich die Studierendenschaft eigentlich vom BPhD genau wünscht. Diese werden wir auf unseren üblichen Wegen mit euch teilen. 

Wahlen
Neben den Anträgen, wurde auch einmal mehr das Personalkarussell gedreht. In Zukunft wird das Präsidentenamt des BPhD von Laura Weiß aus Würzburg bekleidet. Da Julia Neumann aus ihrem Amt ausscheidet, bleibt uns zurzeit mit Patrick Neumann nur noch ein Marburger im Vorstand. An dieser Stelle vielen Dank an Julia und alles Gute auf deinem weiteren Weg. 

PharmaWeekend
Unsere Marburger Delegation hat nicht nur im Plenum gesessen und über „Ja“, „Nein“ und „Enthaltung“ entschieden. Im Wahlkampf gegen München konnten wir uns sogar durchsetzen und dürfen nun das 18. PharmaWeekend im Juni 2020 (PhWe) ausrichten!
Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Das PhWe ist das jährlich stattfindende Fortbildungswochenende, welches in Zusammenarbeit mit dem BPhD und einer ausrichtenden Pharmaziefachschaft organisiert wird. Neben Vorträgen zu einem bestimmten pharmazeutischen Thema wird es auch Workshops, Seminare und vieles mehr geben.
Á propos Thema: Solltet ihr der Meinung sein, dass ein gewisses Thema hier in Marburg ein absolutes Muss ist und nicht fehlen darf, dann schreibt uns euren Vorschlag am besten in den kommenden Tagen. Dann können wir diese Themen mit in den Entscheidungsprozess einfließen lassen.
Neben all den edukativen Teilen des Programms wird es auch ein großes Rahmenprogramm an den Abenden und am Schluss der Veranstaltung geben. Hier darf eine große Party natürlich nicht fehlen, aber wir möchten den Teilnehmern auch eine Seite Marburgs zeigen, die vielleicht nicht einmal jeder Marburger so kennt. Solltet ihr hier Ideen und Anregungen parat haben, dann immer her damit!
Solltet ihr einfach nur daran teilnehmen möchten, ist das natürlich auch möglich und unbedingt gewünscht! Dazu wird es im Laufe des anstehenden „Orga-Jahres“ weitere Informationen geben.