Warum gerade Marburg?

Diese Seite ist für alle Erstsemester, die sich für ein Pharmaziestudium in Marburg entschieden haben, sowie für alle noch Unentschlossenen, die hier lesen können was den Studiengang Pharmazie in Marburg attraktiv macht.

Das Pharmaziestudium kann man in Marburg zum Winter- und zum Sommersemester beginnen. Im Wintersemester starten durchschnittlich 150 „Erstis“, im Sommersemester ein paar weniger.
Mit dem Studienfach Pharmazie entscheidet ihr euch für ein Studium, dass die Aspekte aus verschiedenen Naturwissenschaften, vor allem aus der Chemie, der Biologie und der Physik mit medizinischen Themen vereint.
Es gibt also viele Themengebiete mit denen ihr euch während der Studienzeit beschäftigt, um anschließend als sehr gut ausgebildete Pharmazeuten und Apotheker auf die Menschheit losgelassen zu werden 😉

Ein typischer Studiensalltag sieht so aus, dass vormittags vor allem die Vorlesungen der einzelnen Fachbereiche stattfinden. Nachmittags stehen dann Seminare, Praktika oder Labortätigkeiten auf eurem Stundenplan. Wie ihr sehen könnt ist der Stundenplan eines Pharmaziestudenten im Vergleich zu anderen Studienfächern sehr voll und relativ fest vorgegeben. Da ihr viel Zeit an der Uni verbringen werdet, ist es unheimlich wichtig mit den anderen Kommilitonen zusammenzuarbeiten. Teamfähigkeit wird groß geschrieben, erleichtert einem das Studium ungemein und bringt nebenbei auch noch eine tolle und lustige Zeit mit sich, an die ihr euch mit Sicherheit gerne später zurückerinnern werdet.
Fakt ist also, dass dieses Studium eine Menge Durchhaltevermögen, Ehrgeiz, Interesse und natürlich auch Glück fordert.
Aber ihr steht nicht alleine da und auch wenn man mal eine Klausur nicht bestehen sollte, bekommt ihr Tipps von höheren Semestern oder der Fachschaft, wie es mit dem Studium weitergeht. Alle Studenten sitzen in einem Boot und sind sehr hilfsbereit euch Tricks  zu verraten, worauf ihr bei Klausuren oder Praktika bei den verschiedenen Professoren und Dozenten achten müsst.

Trotz allen Verpflichtungen ist es wichtig sein Studentenleben auskosten zu können und da ist Marburg als eine Studentenstadt ideal. Das Sprichwort: „Andere Städte haben eine Universität – Marburg ist eine“ trifft absolut zu.

Für das leibliche Wohl gibt es die Mensen des Studentenwerks und abends lockt die Marburger Oberstadt mit ihren zahlreichen Kneipen und Lokalen. Kinogänger können zwischen immerhin neun Kinos wählen. Während dem Semester veranstalten die verschiedenen Fachbereiche der Uni-Parties, die auch einen Besuch wert sind, solange man am nächsten Tag wieder einigermaßen fit im Labor stehen kann 🙂

Abschließend kann man sagen, dass Studenten, die wirklich an dem Fach Pharmazie interessiert sind, in Marburg eine tolle wenn auch zeitweise anstrengende intensive Studienzeit verbringen können!