Wohnungssuche

Allgemeines zur Wohnungssituation

Zu Studienbeginn ist die Nachfrage an Wohnungen in Marburg sehr groß. Deshalb ist es ratsam frühzeitig auf Wohnungssuche zu gehen. Ein guter Zeitpunkt ist Ende des vorausgegangen Semesters (Februar oder Juli), da in diesen Monaten häufig viele Wohnungen und Zimmer frei werden.

Durchschnittliche Preise für ein WG-Zimmer in Marburg liegen zwischen 200-300€. Allerdings können die Mietkosten je nach Lage, Größe und gewünschtem Zustand deutlich nach oben abweichen. Anzeigen, die mit günstigeren Preisen werben und an männliche Studenten adressiert sind, werden von Studentenverbindungen aufgegeben. Hier sollte man sich darüber im Klaren sein, auf was man sich einlässt.

 

Studentenwerk

Das Studentenwerk unterhält Wohnanlagen und Häuser in verschieden Orten in Marburg mit insgesamt 2100 Wohnheimplätzen. Für Apartments, Schlosswohnheime und Zimmer mit Internetzugang ist die Warteliste länger; allgemein ist es jedoch meist möglich einfach und preisgünstig ein Zimmer zu finden. Dazu stellt man einen Online-Antrag.

 

Schwarze Bretter

Aushänge mit Wohnungsangeboten gibt es in der Mensa, dem Hörsaalgebäude und in den Fachbereichsgebäuden. Im Institut für pharmazeutische Chemie Gebäude B findet man natürlich häufiger Angebote von Pharmaziestudenten oder über Wohnmöglichkeiten nahe des Instituts.

 

Wohnungsangebote in Zeitungen

 

Online Wohnungs- und Zimmerbörsen

 

Anmeldung des Wohnsitzes

In der Regel muss der Hauptwohnsitz in der Stadt angemeldet werden, wo man studiert. Im Stadtbüro gibt es für dem Wohnortswechsel Gutscheine und eine 100 € Prämie, welche im nächsten Jahr gutgeschrieben wird. Ein Nebenwohnsitz im elterlichen Hause kann in der Regel steuerfrei beibehalten werden.